Wichtige Infos rund um den Award

– Wer ist der Einreicher bzw. sollte es sein?

Der Einreicher ist (seit 2015 neu) für uns die einzige Ansprechperson für die Einreichung und kann sowohl entweder aus dem Team des Eventorganisators oder des Auftraggebers sein. Er/Sie ist die Schnittstelle zwischen uns und allen Beteiligten der Einreichung. Der Einreicher (dessen Firma) erhält alle anfallenden Rechnungen zugeschickt!

– Wer ist der Eventorganisator?

Als Eventorganisator verstehen wir jene Firma/Agentur, die den Event ausgerichtet und die Dienstleister koordiniert hat. Es kann sowohl die Firma selbst sein oder die dafür arbeitende Agentur.

– Wer zählt als Partneragentur?

Die Partneragentur oder -firma arbeitete bei dem Projekt mit der Einreicher-Agentur zusammen und ist auch an der erfolgreichen Umsetzung des Events beteiligt gewesen. Es liegt in der Entscheidung und Verantwortung der einreichenden Agentur, ob eine Partnerfirma angegeben wird.

– Wer ist der Eventorganisator und Auftraggeber, wenn nur ich als Firma damit beschäftigt war?

Dann tragen Sie bitte bei Einreicher und Auftraggeber Ihre Firma ein. Sie stehen uns dann als Kontakt zur Verfügung und erhalten auch alle anfallenden Rechnung von uns zugeschickt.

– Ich habe ein Video vom Event, aber es ist zu lang / hat Interviewszenen / hat Off-Stimmen / Hintergrundmusik?

Das entspricht natürlich nicht ganz unseren Teilnahmebedingungen – wir bieten Ihnen aber an, auf Grund von Zeit- und Kostenfaktoren das Video im ersten Juryprozess so zu lassen, wie es ist. Sollte es zu lange sein, können wir aber nicht garantieren, dass sich die Jury das Video zur Gänze ansieht. Wird Ihr Projekt als Preisträger nach der Jurysitzung erkoren, dann bitten wir Sie das Video auf die nötige Länge zu bringen / Interviewszenen zu entfernen oder Off-Töne zu entfernen.

– Warum ist es so wichtig, dass mein Video keine Interviewszenen oder Off-Töne hat?

Das Video dient einerseits der Jury als ersten Eindruck zur Bewertung – daher ist das an sich hier noch ok. Werden Sie Preisträger, dann wird das Video am Verleihungsabend zur Präsentation Ihrer Platzierung herangezogen und mit dem Jurystatement (Begründung der Jury zur Platzierung) im Off hinterlegt. Daher sind Interviewszenen unbrauchbar – wir würden lieber Ihr Projekt zeigen, als Personen ohne zuhörende Stimmen.

– Wer soll die Ansprechperson meines Projektes sein?

Als Ansprechperson benötigen wir bitte einen Kontakt, der über das Projekt Bescheid weiß und für unsere Anliegen erreichbar ist. Die Ansprechperson wird über eine Nominierung informiert, überprüft die richtige Schreibweise des Projektes, schickt uns die Personenliste für die Bühne, usw.

– Ich bin mir nicht sicher, in welche Kategorie meine Veranstaltung gehört. Was ist, wenn ich in der falschen Kategorie eingereicht habe?

Gerne können Sie mit den wichtigsten Eckdaten (Event, Ziel, Zielgruppe) an uns herantreten und wir helfen Ihnen weiter. Sollten Sie es in einer „falschen“ Kategorie einreichen, hat die Jury das Recht Ihr Projekt bei der Jurysitzung in eine andere Kategorie umzuordnen. Dann wird Ihr Projekt wie jedes andere Projekt in der Kategorie behandelt und bewertet. Eine falsche Einordnung hat somit keine Konsequenzen für Sie!

– Was versteht man unter Arbeitstitel/Eventtitel?

Der Arbeitstitel/Eventtitel ist der Name des Projektes bzw. Eventmotto, z.B. „Pioneers Festival 2012“, „Coca-Cola Weihnachtstruck Tour 2011“,…

Dieser Titel wird im Falle einer Nominierung auch auf die Urkunden gedruckt, erscheint im Zuspieler auf der Leinwand, usw. Daher ist es wichtig, dass dieser auch stimmt und nicht mehr geändert wird nach der Einreichung.

– Wie wird der Sonderpreis Best Supplier Performance bewertet?

Die drei Bewertungskriterien sind: Inhalt/Strategie, Umsetzung/Zielerfüllung und Gesamteindruck.

– Was ist bei einer Best Supplier Einreichung zu beachten?

Ein einreichender Supplier bestätigt mit seiner Teilnahme, dass der Auftraggeber (Eventagentur oder Unternehmen) der Einreichung zustimmt. Dies ist im Online Einreichverfahren mittels Upload einer Bestätigung nachzuweisen. Liegt die Zustimmung nicht vor, muss die Einreichung zurückgezogen werden.

– Kann ein Supplier seine Teilleistung einreichen, wenn auch das Gesamtevent eingereicht wurde?

Sollte ein Event als Gesamtevent in einer Kategorie eingereicht werden, kann ein Supplier (mit Zustimmung des Auftraggebers) unabhängig davon auch seine Teilleistung zum Sonderpreis einreichen. Es kann sowohl der Gesamtevent als auch die Teilleistung gewinnen, das schließt sich gegenseitig nicht aus.

– Wird der Award für die Best Supplier Performance auch in Gold vergeben?

Dieser Pokal wird in der Sonderfarbe Weiß vergeben, da es sich nicht um ein Event-Gesamtprojekt, sondern um eine Teilleistung handelt.

– In welchem Zeitraum kann ich mein Projekt einreichen?

Das Einreichungstool ist von Juni bis Anfang September für Sie geöffnet.

– Was kostet die Einreichung?

Pro Projekt fallen Einreichgebühren in der Höhe von 330 € exkl. MwSt. an. Ab dem dritten eingereichten Projekt zahlen Sie 230 € exkl. MwSt für jede weitere Einreichung. Die Verrechnung erfolgt nach dem Speichern eines Projektes (muss noch nicht abgeschlossen sein)! Das Anlegen eines Accounts verpflichtet Sie noch nicht.

– Wann muss mein Event stattgefunden haben, damit ich es zum Austrian Event Award einreichen kann?

Für den Austrian Event Award 2017 muss Ihr Event zwischen dem 01.01.2016 und 31.08.2017 stattgefunden haben.

– Wann werde ich über eine Platzierung informiert?

Wir informieren die Preisträger am Tag nach der Jurysitzung. Dieser Tag wird von uns auch mit Ihnen kommuniziert. Sie erfahren, dass Sie Preisträger sind, jedoch nicht die Platzierung.

– Wann stehen die Sieger fest?

 

Die Sieger in den Kategorien werden bei der Jurysitzung (Anfang November) definiert und im Anschluss bekannt gegeben. Wir verraten jedoch bis zur Preisverleihung nicht, welches Projekt es auf welchen Platz geschafft hat (Gold, Silber oder Bronze)! Nachfragen bringt also leider auch nichts 🙂

– Wie viele Karten erhalte ich als Preisträger kostenlos?

Da sich der Austrian Event Award nur aus Sponsorengelder finanziert, bitten wir um Verständnis, dass wir weder Einreichern noch Preisträgern kostenlose Eintrittskarten zur Verfügung stellen können. Wir haben jedoch vergünstigte Tickets für alle Einreicher (Eventorganisator, Auftraggeber, Partneragentur)!

– Wie viele Pokale und Urkunden erhalte ich bei der Preisverleihung?

Die drei Preisträger in einer Kategorie erhalten je einen Pokal. Die Urkunden werden nach der Anzahl der auf die Bühne kommenden Firmen produziert (max. 4 Stück).

Sie können aber nach der Verleihung sowohl Pokal als auch Urkunden kostenpflichtig nachbestellen.

– Was ist mit „Bühnengäste“ gemeint?

Wir bitten im Laufe des Verleihungsabends alle Preisträger auf die Bühne. Pro Projekt sind 3 „Bühnengäste“ erlaubt. 1 Person des Eventorganisators, 1 Person des Auftraggebers und ggf. 1 Person der Partneragentur. Sollten Sie keine Partneragentur haben, dann können Sie selbstverständlich nur zu zweit auf die Bühne kommen. Dies ist zwingend einzuhalten, da sowohl die Bühne als auch die Siegertreppe auch nur auf diese Personenzahl gerichtet ist!

– Wie ist der Ablauf bei der Preisverleihung wenn ich Preisträger bin?

Über den exakten Ablauf informieren wir Sie im Herbst 2017.

– Wo und wann erhalte ich mein Siegerfoto?

Am Tag nach der Verleihung stehen alle Bilder auf unserer Website zum Download zur Verfügung.

 

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns per Mail.

Sie erhalten eine garantierte Antwort innerhalb von 48 Stunden.

 

Kontakt:

Fr. Judith Knop

knop@eventwerkstatt.at oder 0043 732 78 11 74 – 20

Schreibe einen Kommentar